Kreisverband Meppen

Aktionstag für naturwissenschaftliche Bildung im Emsland und der Grafschaft

Stegemann und Fühner animieren Einrichtungen zum „Tag der kleinen Forscher 2023“

Am 23. Juni 2022 findet der jährliche Aktionstag der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ statt. Der regionale Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann und der bil-dungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Fühner rufen die Bil-dungseinrichtungen im Emsland und der Grafschaft Bentheim auf, daran teilzunehmen und mit den Kindern die Welt unter ihren Füßen zu erforschen. Der „Tag der kleinen Forscher“ ist ein bundesweiter Mitmachtag. Er widmet sich jedes Jahr einem neuen Thema rund um die sogenannten MINT-Fächer - Mathematik, Informatik, Naturwissen-schaften und Technik.
Albert Stegemann (MdB) beim Besuch der Marienschule in Nordhorn beim „Tag der kleinen Forscher 2022“Albert Stegemann (MdB) beim Besuch der Marienschule in Nordhorn beim „Tag der kleinen Forscher 2022“
2022 lautet das Motto des Aktionstags „Geheimnisvolles Erdreich – die Welt unter un-seren Füßen“. Mädchen und Jungen in ganz Deutschland werden den Erdboden rund um den Aktionstag mit Schaufel, Lupe, Händen und Füßen entdecken, erleben und nutzen. Die Kinder lernen so die wichtigsten Funktionen des Erdbodens kennen und entwickeln ein Bewusstsein dafür, wie essenziell es ist, ihn nachhaltig zu schützen.

Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ lädt alle Kitas, Horte und Grundschulen ein, sich daran zu beteiligen – sei es im Rahmen eines Forscherfests, einer Projektwoche oder einer anderen Aktion. Auf der Website zum Aktionstag unter www.tag-der-klei-nen-forscher.de gibt es spannende begleitende Forscherideen, an denen sich Bil-dungseinrichtungen bei den Vorbereitungen ihrer Aktionen orientieren können.

Der Bundestagsabgeordnete Stegemann wird am Aktionstag selbst zwei Kindertages-stätten vor Ort besuchen: „Mir ist es wichtig, dass ich bei solchen Aktionstagen selbst erleben kann, wie kreativ frühkindliche Bildung in unserer Heimat gestaltet wird.

Gleichzeitig kann ich mit den örtlichen Betreuungskräften ins Gespräch kommen, wie wir unser gemeinsames Ziel besser erreichen können: Gute Bildung für unsere Kinder“, so Stegemann.

Im Wahlkreis des direkt gewählten Abgeordneten befinden sich insgesamt über 50 Bildungseinrichtungen, die sich erfolgreich um eine Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ beworben haben. Dabei handle es sich laut Stegemann sowohl um kleine als auch größere Einrichtungen im ländlichen Raum und in den Städten Lingen, Mep-pen und Nordhorn, die damit ihr Engagement für forschendes Lernen im Alltag unter Beweis stellen.

Auch der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Christian Fühner un-terstützt das Projekt: „In jedem Kind steckt ein kleiner Forscher. Darum ist es wichtig, junge Menschen früh für das Entdecken zu begeistern. Lernen muss effektiv sein, es muss aber vor Allem auch Spaß machen. Am Tag der kleinen Forscher schauen wir deshalb mit Begeisterung auf die vielen innovativen Ideen in unseren Bildungseinrich-tungen vor Ort. Denn Bildung lebt von kreativen Konzepten und dem Spaß am Lernen.“

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bil-dungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür päda-gogisches Personal. Mehr erfahren über die Bildungsinitiative lässt sich hier: www.haus-der-kleinen-forscher.de