Kreisverband Meppen

Special Olympic World Games – Lingen, Meppen, Papenburg werden Gastgeber

Größte Sportveranstaltung für Menschen mit Behinderungen freut sich aufs Emsland

Die Welt zu Gast bei Freunden im Emsland. Im Rahmen der Special World Games im Juni 2023 in Berlin werden die Städte Lingen, Meppen und Papenburg Gastgeber für Delegationen aus aller Welt. Die Städte haben sich gemeinsam als ‚Host Town‘ beworben und den Zuschlag erhalten.
Fotograf: Tobias Koch, Copyright Albert StegemannFotograf: Tobias Koch, Copyright Albert Stegemann
„Das ist ein tolles Zeichen des Zuspruchs. Der Kreissportbund leistet hier seit vielen Jahren großartige Arbeit. Und nun können Delegationen aus aller Welt unsere Heimat kennenlernen“, freut sich der heimische Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann über die erfolgreiche Auswahl der emsländischen Gemeinschaftsbewerbung.

Den Ausschlag zur Auswahl als Gastgeberstätte haben vor allem die Konzepte für bereits bestehende inklusive Projekte vor Ort gegeben. Das Emsland konnte sich of-fenbar mit einzigartigen inklusiven Projekten und einer besondere Motivation zur In-klusion auszeichnen. Die Bewerbungen wurden von einem Gremium bestehend aus den Athletinnen und Athleten, dem Organisationskomitee und Mitgliedern aus den Landessportverbänden gesichtet und danach eine Entscheidung getroffen.

„Mit den Special Olympics World Games Berlin 2023 findet das weltweit größte inklu-sive Sportevent in Deutschland statt. So wird Inklusion in ganz Deutschland sichtbarer und der Austausch selbstverständlicher. Ich finde es persönlich ganz toll, dass unsere gemeinsame Heimat bei dem Projekt eine besondere Rolle als Gastgeberstätte spielt“, erklärt Albert Stegemann.

Die Special World Games sind die weltweit größte inklusive Sportveranstaltung. Tau-sende Athletinnen und Athleten mit Beeinträchtigungen und Behinderungen verschie-denster Art treten in 26 Sportarten miteinander an. Die Special Olympics World Games finden vom 17. – 23. Juni 2023 in Berlin – und damit erstmals in Deutschland – statt.