Kreisverband Meppen

5G Projekte im Emsland und der Grafschaft für Bundesförderung gesucht

Albert Stegemann: Fördermittelantrag bis zum 15. Februar 2021

Bis zum 15. Februar können Projektskizzen für die Bundesförderung "Land.Funk“ eingereicht werden. Der Bund unterstützt damit die Anwendung von Gigabitnetzen in ländlichen Räumen mit bis zu 80 Prozent. „Damit wollen wir Kommunen, Unternehmen und Vereine dabei unterstützen, neue Dienste in den Bereichen Energie, Abfall, Tourismus oder Bürgerdienste zu entwickeln“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann.
Foto: Tobias Koch, Copyright Albert Stegemann (MdB)Foto: Tobias Koch, Copyright Albert Stegemann (MdB)
Mit dem Programm werden Projekte in Höhe von bis zu 200.000 Euro gefördert, die die Digitalisierung im ländlichen Räum vorantreiben. Das Auswahlverfahren ist zweistufig angelegt: Im ersten Schritt werden die Skizzen werden anhand eines Kriterienkatalogs bewertet. Nach der erfolgten Prüfung werden im zweiten Schritt die ausgewählten Projekte zur Einreichung eines Förderantrags aufgefordert. Voraussichtlich ab Sommer 2022 werden die Projekte über einen maximalen Zeitraum von drei Jahren starten können.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Land.Funk“ und zum Bewerbungsverfahren finden sich unter www.ble.de/landfunk.