Kreisverband Meppen

Stegemann als Fraktionssprecher für Ernährung und Landwirtschaft gewählt

Agrarpolitischer Sprecher möchte Alternativen in der Ernährungspolitik aufzeigen

In der gestrigen Sitzung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Berlin wurde der direkt gewählte Abgeordnete für das südliche und mittlere Emsland und die Grafschaft Bentheim Albert Stegemann für weitere vier Jahre in den Fraktionsvorstand gewählt. Hier wird er den Aufgabenbereich Ernährung und Landwirtschaft verantworten.
Die Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU mit ihrem neuen Sprecher Albert Stegemann (ganz links im Bild), Copyright Michael WittigDie Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU mit ihrem neuen Sprecher Albert Stegemann (ganz links im Bild), Copyright Michael Wittig
„Ich bin sehr dankbar, dass ich auch in Zukunft die Agrar- und Ernährungspolitik auf Bundesebene aktiv mitbegleiten werden darf. Gerade für das westliche Niedersachsen ist eine starke, von der Gesellschaft getragene Landwirtschaft von zentraler Bedeutung“, so Albert Stegemann, der mit 95 Prozent der Stimmen in den Vorstand gewählt wurde. Stegemann möchte dabei insbesondere Erfahrungen aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim in die Bundespolitik einbringen.

"Der Schwerpunkt unserer Arbeit als größte demokratische Oppositionsfraktion im Deutschen Bundestag wird sein, umsetzbare politische Alternativen sowie innovative Ideen in der Agrar- und Ernährungspolitik aufzuzeigen. Diese müssen von der Gesellschaft mehrheitlich getragen werden und gleichzeitig die Wettbewerbsfähigkeit unserer gesamten Wertschöpfungskette vom Acker bis zum Teller erhalten und stärken“, unterstreicht Albert Stegemann.

Verbraucher und Landwirte warten nach Ansicht Albert Stegemanns auf wichtige Weichenstellungen. „In den letzten Jahren wurden wir bei Lösungen leider oft von der SPD ausgebremst. Im neuen Koalitionsvertrag finden sich nun keine Bekenntnisse zur Borchert-Kommission, der Zukunftskommission Landwirtschaft (ZKL) oder Aussagen zu einer wirtschaftlich starken Land- und Ernährungswirtschaft in Deutschland.

Daher ist eine gute Oppositionspolitik von Seiten der CDU/CSU mehr als notwendig“, so Albert Stegemann. Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag besteht aus 197 Abgeordneten. Hiervon sind neun Abgeordnete Mitglieder im Ausschuss Ernährung und Landwirtschaft. Diese Abgeordneten bilden die Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft, dessen Vorsitz Stegemann nach seiner erfolgreichen Wahl übernimmt.