CDU Kreisverband Meppen

Politischen Austausch mit Gitta Connemann MdB zu § 218

Austausch zwischen der Frauen Union Bezirksverband Osnabrück-Emsland-Grafschaft und der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann

Am 01.06.2024 fand unter dem Motto „§218“ ein politischer Austausch zwischen der Frauen Bezirksverband Osnabrück-Emsland-Grafschaft und der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann statt. Die Veranstaltung wurde in den Räumlichkeiten der CDU Kreisgeschäftsstelle Meppen abgehalten. Luba Barth, die Bezirksvorsitzende, lud zu dieser Informationsveranstaltung ein, um aktuelle Diskussionen und Meinungen zum §218 des Strafgesetzbuches zu beleuchten.

Luba Barth eröffnete die Veranstaltung und begrüßte ganz besonders die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann und die Landtagsabgeordnete Lara Evers. Zudem begrüßte sie Vertreterinnen des Sozialdienstes katholischer Frauen (SKF) und der Organisation Donum Vitae aus Meppen, die wertvolle Einblicke in die Praxis und die Unterstützung von Frauen in Konfliktsituationen gaben. Sie betonte, dass der §218, der den Schwangerschaftsabbruch regelt, ein sensibles und kontroverses Thema sei, das unterschiedliche Meinungen und starke Emotionen hervorrufe.

Der Vortrag von Gitta Connemann, Mitglied des Deutschen Bundestages, führte die Teilnehmer durch die rechtlichen und gesellschaftlichen Aspekte des §218 . Sie erläuterte die historische Entwicklung des Paragraphen, seine aktuelle rechtliche Lage und die damit verbundenen ethischen Fragestellungen.

Connemann betonte die Notwendigkeit, einen ausgewogenen Ansatz zu finden, der sowohl den Schutz des ungeborenen Lebens als auch die Rechte der Frauen berücksichtigt. Diskussion und Meinungsäußerungen Im Anschluss an den Vortrag hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ihre Meinungen zu äußern. Die Diskussion war lebhaft und vielfältig. Viele Teilnehmerinnen äußerten ihre persönlichen Erfahrungen und Ansichten. Es wurde deutlich, dass das Thema Schwangerschaftsabbruch viele unterschiedliche Perspektiven beinhaltet, die sowohl rechtliche, medizinische als auch moralische Dimensionen umfassen.

Zum Abschluss der Veranstaltung dankte Luba Barth allen Teilnehmern für ihre aktive Beteiligung und der Bundestagsabgeordneten Gitta Connemann für ihre informativen Ausführungen. Sie betonte, dass solche Veranstaltungen wichtig seien, um politische Themen transparenter zu machen und den Bürgern eine Plattform für den Austausch zu bieten.

Es wurde vereinbart, den Dialog fortzusetzen und weitere Veranstaltungen zu ähnlichen Themen zu planen. 

Der politische Austausch zu §218  war ein Erfolg und zeigte, wie wichtig es ist, kontroverse Themen offen zu diskutieren. Die Veranstaltung bot eine wertvolle Gelegenheit für die Teilnehmer, sich zu informieren, ihre Meinungen auszutauschen und die komplexen Facetten des Schwangerschaftsabbruchs besser zu verstehen.

Die Frauen Union Bezirksverband Osnabrück-Emsland-Grafschaft plant, diese Art von Informationsveranstaltungen fortzuführen, um weiterhin einen konstruktiven Dialog zu fördern.